Tipp August

Lebensbalance

Wir können nicht immer in optimaler Lebensbalance leben – zu vielseitig sind die Anforderungen, zu oft erfordern Veränderungen das neuerliche Austarieren eines Gleichgewichts. Das geht oft nicht von einem Tag auf den anderen und ist ein fortlaufender, vermutlich niemals endender Prozess im Laufe des Lebens.
Gerade deshalb ist es wichtig, dass wir immer wieder innehalten und sicherstellen, dass alle Aspekte der Lebensbalance ausreichend Beachtung finden:

Tipp August

Die Basis – unser Körper, der uns durch all die Herausforderungen tragen soll – benötigt moderate Bewegung (ca. drei bis fünf Stunden pro Woche), ausgewogene Ernährung, sowie ausreichend Schlaf & Erholungsphasen, um verlässlich für uns da sein zu können. Es gibt Menschen, die benötigen mehr Bewegung, andere brauchen mehr Erholung, wieder andere müssen mehr auf ihre Ernährung achten. Wichtig ist es zu lernen auf die eigene Körperintelligenz zu hören, und dem Körper das zu geben, was er wirklich braucht.

Doch auch die Erfüllung unserer psychischen Bedürfnisse ist für die Lebensbalance wichtig. Leistung und Anerkennung, zum Beispiel in Form von beruflichem Erfolg, gehört hier genauso dazu, wie das Sich-Eingebunden-Fühlen in einem liebevollen Umfeld und Zeit für sich selbst zu haben. Und nicht zuletzt gibt es noch einen wichtigen Aspekt: Der Mensch ist ein soziales Wesen – um glücklich zu sein, muss er lernen zu GEBEN UND zu NEHMEN – auch hier ist ein gesundes Gleichgewicht gefragt, das oftmals schief hängt: Manche Menschen geben viel und können nur schwer nehmen (das ist auf Dauer sehr anstrengend für sie selbst), andere nehmen lieber und geben nicht gerne (das ist für das Umfeld auf Dauer sehr anstrengend…). Auch daran kann man im Coaching arbeiten :-)!